Kontenplan (Fenster ID-118)

Aus iDempiere de
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Fenster: Kontenplan

Beschreibung: Verwaltung Kontenpläne

Hilfe: Im Fenster "Kontenplan" können Sie Kontenpläne und benutzerdefinierte Pläne verwalten. Einer der Kontenpläne ist Ihr Basiskontenplan. Sie könnenKontenpläne hinzufügen, um weitere Berichte oder benutzerdefinierte Buchführungssegmente zu erstellen.



TAB: Kontenplan

Beschreibung: Kontenplan festlegen


Hilfe Im Register "Kontenplan" legen Sie Namen, Beschreibung und Format eines Plans fest. Zusätzlich werden die Kontenart oder ein angelegter Benutzer gewählt. Jedem Kontenschema muss ein Kontenplantyp zugeordnet sein. Die nutzerdefinierten Elemente sind optional.


Kontenplan - Kontenplan - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Element Element Buchführungskonto Das Feld "Konto" zeigt ein eindeutiges Konto für Buchungen an. Alle Konten ergeben den Kontenplan. C_Element_ID
numeric(10) NOT NULL
ID
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Name Name Alphanumerischer Identifikator des Eintrags Der "Name" eines Eintrags wird zusätzlich zum Suchschlüssel als Standardsuchoption verwendet. Ein Name kann bis zu 60 Zeichen lang sein. Name
character varying(60) NOT NULL
String
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
String
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Value Format Werteformat Das Format eines Werts; kann feste Formatelemente enthalten, Variablen: "_lLoOaAcCa09". Validation elements:
	(Space) any character

_ Space (fixed character) l any Letter a..Z NO space L any Letter a..Z NO space converted to upper case o any Letter a..Z or space O any Letter a..Z or space converted to upper case a any Letters & Digits NO space A any Letters & Digits NO space converted to upper case c any Letters & Digits or space C any Letters & Digits or space converted to upper case 0 Digits 0..9 NO space 9 Digits 0..9 or space

Example of format "(000)_000-0000"

VFormat
character varying(40)
String
Type Typ Elementtyp (konten- oder benutzerdefiniert) Der "Elementtyp" zeigt an, ob ein Element ein Kontenplan oder ein benutzerdefinierter Plan ist. ElementType
character(1) NOT NULL
List
Natural Account Basiskonto Primäres Basiskonto Das "Basiskonto" basiert oft auf einem Kontenplan (branchenabhängig). IsNaturalAccount
character(1) NOT NULL
Yes-No
Balancing Saldierung Alle Transaktionen innerhalb eines Buchungskontos müssen ausgeglichen sein, z.B. die Kostenstellen. Das Optionsfeld "Ausgeglichen" zeigt an, ob ein Element in jeder Journaltransaktion ausgeglichen sein muss. Wenn z.B. die Kostenstellen als ausgeglichene Elemente angelegt wurden, dann müssen Soll und Haben für jede Kostenstelle 0 saldieren. Dies wird gemeinhin dazu verwendet, Teile einer Organisation zu definieren, die eigenständig Berichte erstellen. Für den Kontenplan ist keine Bilanzierung möglich. IsBalancing
character(1) NOT NULL
Yes-No
Tree Baum Bezeichnet einen Baum Das Feld "Baum" zeigt einen bestimmten Baum im System an. Bäume definieren Rollups oder die Zusammenfassungsebenen von Informationen. Sie werden zur Definition von Berichtpunkten und Zusammenfassungsebenen in Berichten verwendet. AD_Tree_ID
numeric(10)
Table Direct




TAB: Buchungskonto

Beschreibung: Buchungskonten festlegen


Hilfe Im Register "Buchungskonto" legen Sie individuell gültige Buchungskonten fest. Die Konten müssen zum festgelegten Format passen. Wenn das Element ein Kontentyp ist, werden sowohl die Kontenart, z.B. Verbindlichkeit oder Bestand, wie auch die Buchungsvorgaben festgelegt.


Kontenplan - Buchungskonto - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Account Element Kontenplan Kontenplan Ein "Kontenplan" kann aus Basiskonten oder nutzerdefinierten Konten bestehen. C_ElementValue_ID
numeric(10) NOT NULL
ID
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Element Element Buchführungskonto Das Feld "Konto" zeigt ein eindeutiges Konto für Buchungen an. Alle Konten ergeben den Kontenplan. C_Element_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Search Key Suchschlüssel Suchschlüssel für den Datensatz im erforderlichen Format - muss eindeutig sein Ein Suchschlüssel ermöglicht eine schnelle Methode einen bestimmten Datensatz zu finden. Falls kein Suchschlüssel angegeben wird, erzeugt das System automatisch einen numerischen Wert. Der für diese Systemnummer verwendete Nummernkreis wird im Fenster "Nummerkreis verwalten" mit dem Namen "DocumentNo_<TableName>" angegeben, wobei TableName dem tatsächlichen Namen der Tabelle entspricht (z.B. C_Order). Value
character varying(40) NOT NULL
String
Name Name Alphanumerischer Identifikator des Eintrags Der "Name" eines Eintrags wird zusätzlich zum Suchschlüssel als Standardsuchoption verwendet. Ein Name kann bis zu 60 Zeichen lang sein. Name
character varying(60) NOT NULL
String
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
String
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Summary Level Summenebene Dies ist ein Summenelement Ein Summenelement stellt in einem Baum einen Ast und keinen Endknoten dar. Summenelemente werden u. a. für Berichte genutzt und haben keine eigenen Werte. IsSummary
character(1) NOT NULL
Yes-No
Account Type Kontenart Kennzeichnet die Kontenart Gültige Kontenarten sind: A - Anlagevermögen (A - Asset), Afw - Aufwendungen (E - Expense), V - Verbindlichkeiten (L - Liability), K - Kapital (O - Owner's Equity), E - Einnahmen (R - Revenue) und G - Gutschriften (M - Memo). Die "Kontenart" wird zur Bestimmung der möglicherweise anfallenden Steuern und zur Validierung von Verbindlichkeiten und Forderungen gegenüber Geschäftspartnern genutzt. Bitte beachten Sie, dass Beträge der Memokonten bei der Saldenprüfung ignoriert werden. AccountType
character(1) NOT NULL
List
Post Actual Buchen Ist Können Ist-Werte gebucht werden? Das Optionsfeld "Buchen Ist" zeigt an, ob Ist-Werte auf diesen Kontenplan gebucht werden können. PostActual
character(1) NOT NULL
Yes-No
Account Sign Kontovorzeichen Kennzeichnet das Standardvorzeichen des Kontos als Soll oder Haben Zeigt an, ob für den Saldo des Kontos Soll oder Haben zu erwarten ist. Wenn das Vorzeichen auf "Standard" gesetzt wurde, ist das Kontovorzeichen für ein Anlagen- oder Aufwandskonto ein Belastungszeichen, d. h. wenn Habensaldo negativ. AccountSign
character(1) NOT NULL
List
Post Budget Budget buchen Können Budgetwerte gebucht werden? Das Optionsfeld "Budget buchen" zeigt an, ob Budgetwerte auf dieses Konto gebucht werden können. PostBudget
character(1) NOT NULL
Yes-No
Document Controlled Beleggesteuert Beleggesteuertes Konto - auf beleggesteuerte Konten kann nicht manuell gebucht werden. null IsDocControlled
character(1)
Yes-No
Post Statistical Buchen statistisch Statistische Mengen auf diesem Konto buchen? null PostStatistical
character(1) NOT NULL
Yes-No
Valid from Gültig ab Gültig ab diesem Tag (erster Tag) "Gültig ab" bezeichnet den ersten Tag eines Gültigkeitszeitraums ValidFrom
timestamp without time zone
Date
Post Encumbrance Buchen Reservierung Verpflichtungen auf dieses Konto buchen null PostEncumbrance
character(1) NOT NULL
Yes-No
Valid to Gültig bis Gültig bis zu diesem Tag (letzter Tag) "Gültig bis" bezeichnet den letzten Tag eines Gültigkeitszeitraums ValidTo
timestamp without time zone
Date
Bank Account Bankkonto Kennzeichnet ob dies ein Bankkonto ist Das Optionsfeld "Konto Bank" zeigt an, ob ein Konto ein Bankkonto ist. IsBankAccount
character(1)
Yes-No
Bank Account Bankkonto Konto bei der Bank "Konto Bank" kennzeichnet ein Konto bei dieser Bank. C_BankAccount_ID
numeric(10)
Table Direct
Foreign Currency Account Fremdwährungskonto Salden von Fremdwährungskonten werden in der gewählten Währung angezeigt. Salden von Fremdwährungskonten werden in der gewählten Währung angezeigt und in eine zweckmäßige Währung umgerechnet. IsForeignCurrency
character(1)
Yes-No
Currency Währung Die Währung für diesen Datensatz Das Feld "Währung" zeigt die in Belegen oder Berichten verwendete "Währung" an. C_Currency_ID
numeric(10)
Table Direct




TAB: Übersetzung

Beschreibung: Übersetzung festlegen


Hilfe Im Register "Übersetzung" legen Sie die Übersetzung in eine andere Sprache fest.


Datei:Kontenplan - Übersetzung - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Account Element Kontenplan Kontenplan Ein "Kontenplan" kann aus Basiskonten oder nutzerdefinierten Konten bestehen. C_ElementValue_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Language Sprache Sprache dieses Eintrags Im Feld "Sprache" wird die Sprache für Anzeige und Formatierung festgelegt AD_Language
character varying(6) NOT NULL
Table
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Name Name Alphanumerischer Identifikator des Eintrags Der "Name" eines Eintrags wird zusätzlich zum Suchschlüssel als Standardsuchoption verwendet. Ein Name kann bis zu 60 Zeichen lang sein. Name
character varying(60) NOT NULL
String
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
String
Translated Übersetzt Die Spalte wird übersetzt Das Optionsfeld "Übersetzt" zeigt an, ob eine Spalte übersetzt wird. IsTranslated
character(1) NOT NULL
Yes-No




TAB: Unterkonto

Beschreibung: Unterkonto für Elementwert


Hilfe Der Elementwert (z.B. Konto) kann über Unterkonten für zusätzliche Details verfügen. Ein Unterkonto hängt vom Wert des Kontos ab und ist somit eine weitere Spezialisierung.Sollten die Unterkonten weitestgehend identisch sein, sollte über die Verwendung einer weiteren Buchführungsdimension nachgedacht werden.


Kontenplan - Unterkonto - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Account Element Kontenplan Kontenplan Ein "Kontenplan" kann aus Basiskonten oder nutzerdefinierten Konten bestehen. C_ElementValue_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Search Key Suchschlüssel Suchschlüssel für den Datensatz im erforderlichen Format - muss eindeutig sein Ein Suchschlüssel ermöglicht eine schnelle Methode einen bestimmten Datensatz zu finden. Falls kein Suchschlüssel angegeben wird, erzeugt das System automatisch einen numerischen Wert. Der für diese Systemnummer verwendete Nummernkreis wird im Fenster "Nummerkreis verwalten" mit dem Namen "DocumentNo_<TableName>" angegeben, wobei TableName dem tatsächlichen Namen der Tabelle entspricht (z.B. C_Order). Value
character varying(40) NOT NULL
String
Name Name Alphanumerischer Identifikator des Eintrags Der "Name" eines Eintrags wird zusätzlich zum Suchschlüssel als Standardsuchoption verwendet. Ein Name kann bis zu 60 Zeichen lang sein. Name
character varying(60) NOT NULL
String
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
String
Comment/Help Kommentar/Hilfe Kommentar oder Hinweis Das Feld "Kommentar/Hilfe" enthält Hinweise, Kommentare oder Hilfestellungen zur Verwendung eines Artikels. Help
character varying(2000)
Text
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No


Beiträge