Artikel (Fenster ID-140)

Aus iDempiere de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Artikel-Stammdaten

Die Artikel-Stammdaten sind ein umfangreiches Thema. Eine Beschreibung würde die eigentliche Fensterbeschreibung sprengen. Eine weitere Beschreibung befindet sich auf der Seite Artikelstammdaten.


Fenster: Artikel

Beschreibung: Verwaltung Artikel

Hilfe: Im Fenster "Artikel" legen Sie alle von einer Organisation verwendeten Artikel fest. Dies schließt z.B. an Kunden verkaufte, in der Produktion verwendete und von einer Organisation gekaufte Artikel ein.



TAB: Artikel

Beschreibung: Artikel festlegen


Hilfe Im Register "Artikel" legen Sie jeden Artikel und seine Verwendung in Preislisten und Aufträgen fest. Ein "Ort" ist der Standardort für den Wareneingang des gelagerten Artikels.


Artikel - Artikel - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Search Key Suchschlüssel Suchschlüssel für den Datensatz im erforderlichen Format - muss eindeutig sein Ein Suchschlüssel ermöglicht eine schnelle Methode einen bestimmten Datensatz zu finden. Falls kein Suchschlüssel angegeben wird, erzeugt das System automatisch einen numerischen Wert. Der für diese Systemnummer verwendete Nummernkreis wird im Fenster "Nummerkreis verwalten" mit dem Namen "DocumentNo_<TableName>" angegeben, wobei TableName dem tatsächlichen Namen der Tabelle entspricht (z.B. C_Order). Value
character varying(40) NOT NULL
String
Version No Versions-Nr. Versionsnummer null VersionNo
character varying(20)
String
Name Name Alphanumerischer Identifikator des Eintrags Der "Name" eines Eintrags wird zusätzlich zum Suchschlüssel als Standardsuchoption verwendet. Ein Name kann bis zu 60 Zeichen lang sein. Name
character varying(255) NOT NULL
String
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
String
Comment/Help Kommentar/Hilfe Kommentar oder Hinweis Das Feld "Kommentar/Hilfe" enthält Hinweise, Kommentare oder Hilfestellungen zur Verwendung eines Artikels. Help
character varying(2000)
Text
Document Note Belegnotiz Zusatzinformationen zu einem Beleg In das Feld "Belegnotiz" können Sie zusätzliche Artikelinformationen eingeben. DocumentNote
character varying(2000)
Text
UPC/EAN UPC/EAN (Barcode) Barcode - Produktidentifikation durch Universal Product Code UPC oder European Article Number EAN. Verwenden Sie dieses Feld, um den Barcode des Artikels in einer Barcodechiffrierung einzugeben: Codabar, Code 25, Code 39, Code 93, Code 128, UPC (A), UPC (E), EAN-13, EAN-8, ITF, ITF-14, ISBN, ISSN, JAN-13, JAN-8, POSTNET and FIM, MSI/Plessey und Pharmacode. UPC
character varying(30)
String
SKU Artikelnummer / SKU Artikelnummer / SKU Die "Artikelnummer/SKU" ist eine nutzerdefinierte Einheit der Lagerhaltung. Das Feld kann z.B. für einen zusätzlichen Barcode oder Ihr eigenes (Warenwirtschafts-)System verwendet werden. SKU
character varying(30)
String
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Summary Level Summenebene Dies ist ein Summenelement Ein Summenelement stellt in einem Baum einen Ast und keinen Endknoten dar. Summenelemente werden u. a. für Berichte genutzt und haben keine eigenen Werte. IsSummary
character(1) NOT NULL
Yes-No
Product Category Artikelkategorie Kategorie eines Artikels Zeigt die Kategorie des Artikels an. Artikelkategorien werden für Preisfindung und Auswahl verwendet. M_Product_Category_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Classification Klassifizierung Klassifikation für eine Gruppierung Die Klassifizierung kann für die optionale Gruppierung von Artikeln verwendet werden. Classification
character varying(12)
String
Tax Category Steuerkategorie Steuerkategorie Die "Steuerkategorie" hilft bei der Gruppierung ähnlicher Steuern. Z. B. Umsatzsteuer oder Mehrwertsteuer. C_TaxCategory_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Revenue Recognition Umsatzrealisierung Methode der Umsatzrealisierung Das Feld "Umsatzrealisierung" zeigt die Methode der Umsatzrealisierung für diesen Artikel an C_RevenueRecognition_ID
numeric(10)
Table Direct
UOM Maßeinheit Maßeinheit Die Maßeinheit bestimmt eine eindeutige (nicht monetäre) Maßeinheit C_UOM_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Company Agent Firmenvertreter Einkäufer oder Firmenvertreter Sachbearbeiter eines Belegs. Jeder Vertriebsbeauftragte muss ein intern gültiger Benutzer sein. SalesRep_ID
numeric(10)
Table
Product Type Artikeltyp Art des Artikels Der Artikeltyp bestimmt auch Vorgaben für die Buchführung ProductType
character(1) NOT NULL
List
Mail Template E-Mail-Vorlage Texttemplates für E-Mails. Die E-Mail-Vorlage kennzeichnet die Vorlage die für Rückantworten verwendet wird. Der E-Mail Text kann Variablen beinhalten. Die Priorität der Auswertung ist Benutzer/Kontakt, Geschäftspartner und dann die zugrundeliegenden Geschäftsobjekte (wie Anfrage, Mahnung, Workflow-Objekt).

Entsprechend @Name@ würde als Benutzername ausgewertet (falls der Benutzer definiert ist), dann Geschäftspartnername (falls Geschäftspartner definiert ist) und schließlich als Name des Geschäftsobjekts, falls es einen Namen hat.
Für mehrsprachige Systeme wird die Vorlage entsprechend den Spracheinstellungen des Geschäftspartners übersetzt.

R_MailText_ID
numeric(10)
Table Direct
Weight Gewicht Gewicht des Artikels Das "Gewicht" gibt das Gewicht des Artikels in den Gewichtsmaßeinheiten des Kunden an. Weight
numeric
Amount
Volume Volumen Volumen des Artikels Das "Volumen" gibt das Volumen des Artikels in den vom Kunden gewählten Einheiten an. Volume
numeric
Amount
Freight Category Frachtkategorie Kategorie der Fracht Frachtkategorien werden verwendet um die Frachtgebühren der gewählten Lieferart zu berechnen M_FreightCategory_ID
numeric(10)
Table Direct
Drop Shipment Direktlieferung Bei einer "Direktlieferung" liefert der Hersteller direkt an den Kunden. Eine "Direktlieferung" verursacht weder Reservierungen noch Lagerbewegungen, da die Lieferung direkt aus dem Lager eines Lieferanten erfolgt. Die Lieferung vom Lieferanten zum Kunden muss bestätigt werden. IsDropShip
character(1) NOT NULL
Yes-No
Stocked auf Lager Die Organisation hat diesen Artikel auf Lager Das Optionsfeld "Auf Lager" zeigt an, ob eine Organisation diesen Artikel vorrätig hat. IsStocked
character(1) NOT NULL
Yes-No
Manufactured Hergestellt Dieser Artikel wird gefertigt null IsManufactured
character(1) NOT NULL
Yes-No
Phantom Virtuelle Komponente Eine Phantomkomponente Eine "Virtuelle Komponente" wird nicht gelagert und zusammen mit dem Artikel produziert. So können Sie die Pflege einer Konstruktions- und einer Produktionsstückliste vermeiden. IsPhantom
character(1)
Yes-No
Kanban controlled Kanban gesteuert Diese Komponente ist Kanban gesteuert null IsKanban
character(1) NOT NULL
Yes-No
Part Type Teileart null null M_PartType_ID
numeric(10)
Table Direct
Locator Lagerort Lagerort im Lager Das Feld "Lagerort" zeigt den Lagerort des Artikels innerhalb eines Lagers an. M_Locator_ID
numeric(10)
Locator (WH)
Shelf Width Regalbreite Benötigte Regalbreite Die "Regalbreite" gibt die Breitenabmessung an, die in einem Regal für einen Artikel benötigt wird ShelfWidth
numeric(10)
Integer
Shelf Height Regalhöhe Benötigte Regalhöhe Die "Regalhöhe" die Höhenabmessung an, die in einem Regal für einen Artikel benötigt wird ShelfHeight
numeric
Amount
Shelf Depth Regaltiefe Erforderliche Regaltiefe Die "Regaltiefe" gibt die Tiefenabmessung an, die in einem Regal für einen Artikel benötigt wird. ShelfDepth
numeric(10)
Integer
Units Per Pallet Einheiten pro Palette Einheiten pro Palette Das Feld "Einheiten pro Palette" gibt an, wie viele Einheiten eines Artikels auf eine Palette passen. UnitsPerPallet
numeric
Costs+Prices
Bill of Materials Stückliste Stückliste Das Optionsfeld "Stückliste" zeigt an, ob dieser Artikel aus einer Stückliste besteht. IsBOM
character(1) NOT NULL
Yes-No
Verified Geprüft Konfiguration der Stückliste wurde geprüft. Das Optionsfeld "Geprüft" zeigt an, ob die Konfiguration des Artikels bestätigt wurde. Dies gilt für Artikel mit Stückliste. IsVerified
character(1) NOT NULL
Yes-No
Verify BOM Structure Stücklistenstruktur überprüfen Stücklistenstruktur auf Korrektheit überprüfen Stücklistenstruktur auf Zirkelbezüge prüfen. Zirkelbezüge werden nicht unterstützt. Processing
character(1)
Button
Print detail records on invoice Details auf Rechnung drucken Detaileinträge der Stückliste auf der Rechnung drucken Das Feld "Details auf Rechnung" zeigt an, ob die Elemente der Stückliste anstelle des Artikels auf eine Rechnung gedruckt werden. IsInvoicePrintDetails
character(1) NOT NULL
Yes-No
Print detail records on pick list Detaileinträge auf Pickliste drucken Detaileinträge der Stückliste auf einen Pickliste drucken. Das Feld "Details auf Pickliste" zeigt an, ob die Artikel einer Stückliste anstelle des Artikels auf eine Pickliste gedruckt werden. IsPickListPrintDetails
character(1) NOT NULL
Yes-No
Purchased Eingekauft Die Organisation kauft diesen Artikel ein Das Optionsfeld "Eingekauft" zeigt an, ob dieser Artikel von dieser Organisation eingekauft wird. IsPurchased
character(1) NOT NULL
Yes-No
Sold Verkauft Die Organisation verkauft diesen Artikel Das Optionsfeld "Verkauft" zeigt an, ob eine Organisation diesen Artikel verkauft. IsSold
character(1) NOT NULL
Yes-No
Discontinued Eingestellt Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar Das Feld "Eingestellt" zeigt einen Artikel an, der nicht mehr verfügbar ist. Discontinued
character(1)
Yes-No
Discontinued At Eingestellt am "Eingestellt am" zeigt das Datum der Einstellung des Artikels an. null DiscontinuedAt
timestamp without time zone
Date
Expense Type Ausgaben-Typ Ausgaben-Typ. Ausgaben sind eine Art von Artikeln. null S_ExpenseType_ID
numeric(10)
Table Direct
Resource Ressource Ressource null S_Resource_ID
numeric(10)
Table Direct
Subscription Type Subscription Type Type of subscription Subscription type and renewal frequency C_SubscriptionType_ID
numeric(10)
Table Direct
Exclude Auto Delivery Nicht automatisch liefern Von automatischer Lieferung ausnehmen Für diesen Artikel werden keine Lieferscheine erzeugt. Dies ermöglicht die manuelle Erstellung von Lieferscheinen für Artikel mit hoher Nachfrage. Wenn ausgewählt, müssen Sie Lieferscheine manuell erstellen. Aber dieser Artikel wird immer eingeschlossen, wenn der "Lieferzeitpunkt" des Auftrags "Erzwungen" ist, z. B. bei einem Barverkauf. Dies ermöglicht eine Differenzierung des Lieferzeitpunkts. IsExcludeAutoDelivery
character(1) NOT NULL
Yes-No
Image URL Bild-URL URL eines Bildes URL eines Bildes. Das Bild wird nicht in der Datenbank gespeichert, sondern beim Einschalten des Computers wieder aufgerufen. Ein Bild kann gif-, jpeg- oder png-Format haben. ImageURL
character varying(120)
URL
Description URL Beschreibungs-URL URL einer Beschreibung. null DescriptionURL
character varying(120)
URL
Guarantee Days Garantietage Anzahl Tage der Artikelgarantie oder -verfügbarkeit Ist der Wert 0, ist ein Artikel unbegrenzt verfügbar und die Garantie gilt ebenso unbegrenzt. Bei Werten ungleich 0 wird das Garantiedatum durch Addition der Tage zum Lieferdatum berechnet. GuaranteeDays
numeric(10)
Integer
Min Guarantee Days Min. Garantietage Mindestanzahl an Garantietagen Wenn ein Artikel/eine Charge mit Garantiedatum ausgewählt wird, zeigt das Feld die mindestens verbleibenden Garantietage für die Auto-Kommissionierung an. Jede Charge/jeder Artikel kann manuell kommissioniert werden. GuaranteeDaysMin
numeric(10)
Integer
Attribute Set Attributsatz Artikelattributsatz Definieren Sie Attributsätze, um einem Artikel zusätzliche Attribute und Eigenschaften zuzuordnen. Sie müssen einen Attributssatz anlegen, wenn Sie Serien- und Losnummern verwenden möchten. M_AttributeSet_ID
numeric(10)
Table Direct
Attribute Set Instance Attributsatzinstanz Werte Artikelattribut Die Werte eines tatsächlichen Artikelattributs. Die Instanzen der Artikelattribute werden in den tatsächlichen Transaktionen festgelegt. M_AttributeSetInstance_ID
numeric(10)
Product Attribute
Copy from product Von Artikel kopieren Preise usw. von anderem Artikel kopieren null CopyFrom
character(1)
Button
Featured in Web Store Im Web-Shop beworben Falls ausgewählt, wird der Artikel in der initialen oder leeren Suche angezeigt In the display of products in the Web Store, the product is displayed in the inital view or if no search criteria are entered. To be displayed, the product must be in the price list used. IsWebStoreFeatured
character(1) NOT NULL
Yes-No
Self-Service Selbstverwaltung Es handelt sich um einen selbstverwalteten Eintrag oder ein Eintrag kann durch Selbstverwaltung geändert werden. "Selbstverwaltung" ermöglicht Benutzern die selbständige Dateneingabe und -aktualisierung. Das Kontrollkästchen zeigt an, ob ein Eintrag durch "Selbstverwaltung" erstellt oder geändert wurde, oder ob ein Benutzer ihn mit der Selbstverwaltungsfunktion ändern kann. IsSelfService
character(1) NOT NULL
Yes-No
Group1 Gruppe1 null null Group1
character varying(255)
String
Group2 Gruppe2 null null Group2
character varying(255)
String




TAB: Stückliste

Beschreibung: Stückliste Artikelpositionen


Hilfe Im Register "Stückliste" legen Sie die aus anderen Artikeln erzeugten Artikel fest. Eine Stückliste besteht aus einem oder mehreren Artikeln oder Stücklisten. Verfügbare Menge: - Stücklisten Lager müssen über "Produktion" erstellt werden. - Die verfügbare Menge von Nichtlager-Stücklisten werden dynamisch berechnet. - Das Attribut "Gelagert" wird im Register "Artikel" unter Preis festgelegt Preis:- Stücklisten müssen in Preislisten aufgeführt sein. - Beträgt der Preis 0,00 wird der Preis automatisch berechnet. Druck: - Normalerweise wird nur die Stücklisteninformation gedruckt. - Bei Rechnungen, Lieferlisten und Kommissionierscheinen können Sie Details drucken. - In den Details wird die Menge aufgeführt - und der Preis, falls er dynamisch berechnet wird.


Datei:Artikel - Stückliste - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Attribute Set Instance Attributsatzinstanz Artikelattributsatzinstanz Die Werte der tatsächlichen Artikelattributinstanzen. Die Attribute einer Artikelebene werden auch auf Artikelebene festgelegt. M_AttributeSetInstance_ID
numeric(10)
Product Attribute
Search Key Suchschlüssel Suchschlüssel für den Datensatz im erforderlichen Format - muss eindeutig sein Ein Suchschlüssel ermöglicht eine schnelle Methode einen bestimmten Datensatz zu finden. Falls kein Suchschlüssel angegeben wird, erzeugt das System automatisch einen numerischen Wert. Der für diese Systemnummer verwendete Nummernkreis wird im Fenster "Nummerkreis verwalten" mit dem Namen "DocumentNo_<TableName>" angegeben, wobei TableName dem tatsächlichen Namen der Tabelle entspricht (z.B. C_Order). Value
character varying(80) NOT NULL
String
UOM Maßeinheit Maßeinheit Die Maßeinheit bestimmt eine eindeutige (nicht monetäre) Maßeinheit C_UOM_ID
numeric(10)
Table Direct
Name Name Alphanumerischer Identifikator des Eintrags Der "Name" eines Eintrags wird zusätzlich zum Suchschlüssel als Standardsuchoption verwendet. Ein Name kann bis zu 60 Zeichen lang sein. Name
character varying(60) NOT NULL
Text
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
String
Comment/Help Kommentar/Hilfe Kommentar oder Hinweis Das Feld "Kommentar/Hilfe" enthält Hinweise, Kommentare oder Hilfestellungen zur Verwendung eines Artikels. Help
character varying(2000)
Text
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Change Notice Änderungsmeldung Änderungsmeldungen (Version) für Stücklisten (Konstruktion). null M_ChangeNotice_ID
numeric(10)
Table Direct
Document No Belegnr. Die Nummer des Belegs im Nummernkreis Die Belegnummer wird normalerweise vom System automatisch generiert und bestimmt den Belegtyp. Bei nicht gespeicherten Belegen wird eine vorläufige Nummer in "<>" angezeigt.

Falls der Belegtyp des Belegs keine automatische Belegnummernkreis definiert hat, bleibt das Feld bei neu erstellten Belegen leer. Das ist für Belege die normalerweise eine externe Belegnummer besitzen, wie etwa die Eingangsrechnung eines Lieferanten. Wenn Sie das Feld leer lassen, wird durch das System eine Belegnummer erzeugt. Der für diese Belegnummer verwendete Belegnummernkreis wird im Fenster "Nummernkreis verwalten" mit dem Namen "DocumentNo_<TableName>" definiert. TableName ist dabei der tatsächliche Name der Tabelle (z.B. C_Order).

DocumentNo
character varying(22)
String
Revision Revision null null Revision
character varying(10)
String
Valid from Gültig ab Gültig ab diesem Tag (erster Tag) "Gültig ab" bezeichnet den ersten Tag eines Gültigkeitszeitraums ValidFrom
timestamp without time zone NOT NULL
Date
Valid to Gültig bis Gültig bis zu diesem Tag (letzter Tag) "Gültig bis" bezeichnet den letzten Tag eines Gültigkeitszeitraums ValidTo
timestamp without time zone
Date
BOM Type Stücklistenzugehörigkeit Art einer Stückliste Die "Art Stückliste" legt den Status fest. BOMType
character(1)
List
BOM Use Stückliste Verbrauch Verwendung der Komponenten einer Stückliste. Wenn keine Alternativen festgelegt wurden, wird standardmäßig die Masterstückliste gesetzt. BOMUse
character(1)
List
BOM & Formula Stückliste & Formel Stückliste & Formel null PP_Product_BOM_ID
numeric(10) NOT NULL
ID
Copy BOM Lines From Stücklistenpositionen kopieren aus Kopieren Sie Stücklistenpositionen aus einer bestehenden Stückliste Kopieren Sie Stücklistenpositionen aus einer bestehenden Stückliste. Die Stückliste in die Sie kopieren, darf noch nicht über Positionen verfügen. CopyFrom
character(1)
Button




TAB: Komponenten

Beschreibung: Komponenten


Hilfe Komponenten der Stückliste


Datei:Artikel - Komponenten - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Line No Positionsnr. Eine einzelne Belegposition Das Feld "Positionsnummer" zeigt eine einzelne Belegposition an. Die Positionsnummer bestimmt die Anzeigereihenfolge von Belegpositionen. Line
numeric(10) NOT NULL
Integer
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Component Type Art der Komponente Komponententyp einer Stückliste oder Formel. Komponententypen können sein: 1.- Nebenprodukt: Legen Sie ein Nebenprodukt als Stücklistenkomponente fest. 2. - Komponente: Legen Sie eine normale Komponente der Stückliste fest. 3.- Option: Legen Sie eine Option zur Artikelkonfiguration einer Stückliste fest. 4.- Phantom: Legen Sie ein Phantom als Komponente einer Stückliste fest. 5.- Verpackung: Legen Sie Verpackung als Komponente einer Stückliste fest.6.- Planung: Legen Sie eine Planung als Komponente der Stückliste an. 7.- Extras: Legen Sie Extras als Komponenten einer Stückliste an. 8.- Variante: Legen Sie Varianten zur Artikelkonfiguration in einer Stückliste an. ComponentType
character(2)
List
UOM Maßeinheit Maßeinheit Die Maßeinheit bestimmt eine eindeutige (nicht monetäre) Maßeinheit C_UOM_ID
numeric(10)
Table Direct
Attribute Set Instance Attributsatzinstanz Artikelattributsatzinstanz Die Werte der tatsächlichen Artikelattributinstanzen. Die Attribute einer Artikelebene werden auch auf Artikelebene festgelegt. M_AttributeSetInstance_ID
numeric(10)
Product Attribute
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
String
Comment/Help Kommentar/Hilfe Kommentar oder Hinweis Das Feld "Kommentar/Hilfe" enthält Hinweise, Kommentare oder Hilfestellungen zur Verwendung eines Artikels. Help
character varying(2000)
Text
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Change Notice Änderungsmeldung Änderungsmeldungen (Version) für Stücklisten (Konstruktion). null M_ChangeNotice_ID
numeric(10)
Table Direct
Valid from Gültig ab Gültig ab diesem Tag (erster Tag) Das Gültig-ab-Datum kennzeichnet den ersten Tag eines Datumsbereichs. Die Gültig-ab und Gültig-bis Datumswerte kennzeichnen die gültige Zeitspanne in der die Stückliste für einen Arbeitsauftrag verwendet werden darf. ValidFrom
timestamp without time zone NOT NULL
Date
Valid to Gültig bis Gültig bis zu diesem Tag (letzter Tag) "Gültig bis" bezeichnet den letzten Tag eines Gültigkeitszeitraums ValidTo
timestamp without time zone
Date
Is Qty Percentage Prozentmenge Zeigt an, dass eine Komponente in Prozent angegeben wird Zeigt an, dass eine Komponente in Prozent angegeben wird IsQtyPercentage
character(1)
Yes-No
Is Critical Component Kritische Komponente Zeigt an, dass ein Arbeitsauftrag ohne diese Komponente nicht ausgeführt werden kann. Zeigt an, dass ein Arbeitsauftrag ohne diese Komponente nicht ausgeführt werden kann. IsCritical
character(1)
Yes-No
Quantity in % Menge % Gibt den prozentualen Anteil einer Komponente an der Gesamtmenge aller Komponenten einer Stückliste/Formel an. Eine Komponente kann einer Stückliste/Formel mit zwei Methoden hinzugefügt werden: 1.- Eine Komponente wird in der auf der Stückliste angegebenen Menge hinzugefügt. 2.- Eine Komponente wird der Formel nach den Prozentangaben der Bestellmenge im Arbeitsauftrag hinzugefügt. QtyBatch
numeric
Number
Quantity Menge Zeigt an, in welcher Menge ein Artikel in der Stückliste verwendet wird. Eine Komponente kann einer Stückliste/Formel mit zwei Methoden hinzugefügt werden: 1.- Eine Komponente wird in der auf der Stückliste angegebenen Menge hinzugefügt. 2.- Eine Komponente wird der Formel nach den Prozentangaben der Bestellmenge im Arbeitsauftrag hinzugefügt. QtyBOM
numeric
Number
Scrap % Ausschuss % Zeigt den Ausschuss in % zur Berechnung der Ausschussmenge an "Ausschuss %" hilft bei der Bestimmung der Standardkosten und bei der Sicherstellung einer guten Versorgung. Scrap
numeric
Number
Quantity Assay Prüfmenge Zeigt die in einem Qualitätsauftrag verwendete "Prüfmenge" an Zeigt die in einem Qualitätsauftrag verwendete "Prüfmenge" an Assay
numeric
Quantity
Issue Method Methode Sachverhalt Es gibt zwei Freigabearten für das Material eines Arbeitsauftrags "Methode Sachverhalt": Die Komponenten werden jede für sich ausgeliefert, die Anzeige der gelieferten Menge jeder Komponente ist notwendig. "Methode retrograde Entnahme": Die Komponenten werden gemäß Stückliste ausgeliefert. Die gelieferte Menge jeder Komponente basiert auf der Stückliste (oder der Formel) und der Menge des Arbeitsauftrags. Nutzen Sie das Feld "Gruppe retrograde Entnahme", um die Komponenten nach der Methode der retrograden Entnahme zu gruppieren. IssueMethod
character(1) NOT NULL
List
Backflush Group Gruppe retrograde Entnahme Gruppierung der Komponenten zur retrograden Entnahme Wenn die Komponenten ausgeliefert wurden, ist es möglich, eine "Gruppe retrograde Entnahme" anzugeben. Auf diese Weise werden nur die Komponenten ausgeliefert, die zur Gruppe gehören. BackflushGroup
character varying(20)
String
Lead Time Offset Vorlaufzeitverschiebung Optional Lead Time offest before starting production Optional Lead Time offest before starting production LeadTimeOffset
numeric(10)
Integer
Feature Merkmal Produktkonfiguration Zeigt das Merkmal einer Artikelkonfiguration an. Zeigt das Merkmal einer Artikelkonfiguration an. Feature
character varying(30)
String
Forecast Prognose Zeigt den prozentualen Anteil einer Komponente an einer Stücklistenplanung an. Die Stücklisten der Planungsarten sind nützlich, wenn Sie eine Produktfamilie planen. Zum Beispiel können Sie eine Stücklistenplanung für ein Auto erstellen: 10 % rote, 35 % blaue, 45 % schwarze, 19 % grüne, 1 % orange Autos. Wenn der Materialplan berechnet wird, erstellt die MBP einen Arbeitsauftrag, um den Bedarf für jedes Auto zu erfüllen. Forecast
numeric
Quantity
BOM & Formula Stückliste & Formel Stückliste & Formel null PP_Product_BOM_ID
numeric(10) NOT NULL
Search




TAB: Stückliste

Beschreibung: Stückliste Artikelpositionen


Hilfe Im Register "Stückliste" legen Sie die aus anderen Artikeln erzeugten Artikel fest. Eine Stückliste besteht aus einem oder mehreren Artikeln oder Stücklisten. Verfügbare Menge: - Stücklisten Lager müssen über "Produktion" erstellt werden. - Die verfügbare Menge von Nichtlager-Stücklisten werden dynamisch berechnet. - Das Attribut "Gelagert" wird im Register "Artikel" unter Preis festgelegt Preis:- Stücklisten müssen in Preislisten aufgeführt sein. - Beträgt der Preis 0,00 wird der Preis automatisch berechnet. Druck: - Normalerweise wird nur die Stücklisteninformation gedruckt. - Bei Rechnungen, Lieferlisten und Kommissionierscheinen können Sie Details drucken. - In den Details wird die Menge aufgeführt - und der Preis, falls er dynamisch berechnet wird.


Datei:Artikel - Stückliste - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Line No Positionsnr. Eine einzelne Belegposition Das Feld "Positionsnummer" zeigt eine einzelne Belegposition an. Die Positionsnummer bestimmt die Anzeigereihenfolge von Belegpositionen. Line
numeric(10) NOT NULL
Integer
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
String
BOM Type Stücklistenzugehörigkeit Art einer Stückliste Die "Art Stückliste" legt den Status fest. BOMType
character(1)
List
BOM Product Stückliste Artikel Stückliste Artikelkomponenten Die "Stückliste Artikel" zeigt ein Element an, das zu einer Stückliste gehört. M_ProductBOM_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
BOM Quantity Stücklistenmenge Menge einer Stückliste. Die "Stücklistenmenge" gibt die Menge eines Artikels mit der zugehörigen Maßeinheit an. BOMQty
numeric NOT NULL
Quantity
Part Type Teileart null null M_PartType_ID
null
Table Direct
Search Key Suchschlüssel Suchschlüssel für den Datensatz im erforderlichen Format - muss eindeutig sein Ein Suchschlüssel ermöglicht eine schnelle Methode einen bestimmten Datensatz zu finden. Falls kein Suchschlüssel angegeben wird, erzeugt das System automatisch einen numerischen Wert. Der für diese Systemnummer verwendete Nummernkreis wird im Fenster "Nummerkreis verwalten" mit dem Namen "DocumentNo_<TableName>" angegeben, wobei TableName dem tatsächlichen Namen der Tabelle entspricht (z.B. C_Order). Value
null
String
Bill of Materials Stückliste Stückliste Das Optionsfeld "Stückliste" zeigt an, ob dieser Artikel aus einer Stückliste besteht. IsBillOfMaterial
null
Yes-No
Standard Cost Standardkosten Standardkosten Standard- oder geplante Kosten CostStandard
null
Amount
Std Cost Amount Sum Summe Standardkosten Kumulierte Beträge für Standardrechnungskosten (intern) Bisher kumulierte Beträge zur Berechnung der Standardkostendifferenz bezüglich (tatsächlichem) Rechnungspreis CostStandardCumAmt
null
Amount




TAB: Ersatz

Beschreibung: Ersatz festlegen


Hilfe Im Register "Ersatz" legen Sie Artikel fest, die als Ersatz für den ausgewählten Artikel verwendet werden können.


Artikel - Ersatz - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Name Name Alphanumerischer Identifikator des Eintrags Der "Name" eines Eintrags wird zusätzlich zum Suchschlüssel als Standardsuchoption verwendet. Ein Name kann bis zu 60 Zeichen lang sein. Name
character varying(60)
String
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
String
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Substitute Ersatz Eintrag der als Ersatz für einen anderen Eintrag verwendet werden kann Das Feld "Ersatz" zeigt den Eintrag an, der als Ersatz für einen anderen Eintrag verwendet werden kann. Substitute_ID
numeric(10) NOT NULL
Search




TAB: Zuordnung

Beschreibung: Zugeordneter Artikel


Hilfe Ein zugeordneter Artikel, z.B. für Promotionen


Artikel - Zuordnung - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Name Name Alphanumerischer Identifikator des Eintrags Der "Name" eines Eintrags wird zusätzlich zum Suchschlüssel als Standardsuchoption verwendet. Ein Name kann bis zu 60 Zeichen lang sein. Name
character varying(60) NOT NULL
String
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
Text
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Related Product Type Zugeordneter Artikeltyp null null RelatedProductType
character(1) NOT NULL
List
Related Product Zugeordneter Artikel Zugeordneter Artikel null RelatedProduct_ID
numeric(10) NOT NULL
Search




TAB: Nachbestellung

Beschreibung: Artikelnachschub festlegen


Hilfe Im Register "Nachbestellung" legen Sie die Art der Nachbestellmengen fest. Die Mengen werden für automatische Bestellungen verwendet. Wenn Sie eine kundenspezifische Art der Nachbestellung wählen, müssen Sie eine Klasse implementieren (org.compiere.util.ReplenishInterface) und auf Lagerebene einrichten.


Artikel - Nachbestellung - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Warehouse Lager Lager oder Servicepoint Ein "Lager" ist ein einzelnes Artikellager oder ein Standort an dem Dienstleistungen erbracht werden. M_Warehouse_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Locator Lagerort Lagerort im Lager Das Feld "Lagerort" zeigt den Lagerort des Artikels innerhalb eines Lagers an. M_Locator_ID
numeric(10)
Table Direct
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Replenish Type Art der Nachbestellung Methode zur Artikelnachbestellung, die Lagerhaltungsstrategie Die "Art der Nachbestellung" zeigt an, ob dieser Artikel manuell nachbestellt wird wenn die Menge unter der Mindestmenge oder unter der Maximalmenge liegt. Wenn Sie eine kundenspezifische Art der Nachbestellung wählen, müssen Sie eine Klasse implementieren (org.compiere.util.ReplenishInterface) und auf Lagerebene einrichten. ReplenishType
character(1) NOT NULL
List
Minimum Level Mindestmenge Minimale Bestandsmenge des Artikels Kennzeichnet die Mindestmenge dieses Artikels die auf Lager gehalten werden soll. Level_Min
numeric NOT NULL
Amount
Maximum Level Maximalmenge Maximale Bestandsmenge des Artikels Gibt die maximale Menge an, die für diesen Artikel vorrätig sein sollte. Level_Max
numeric NOT NULL
Amount
Source Warehouse Quelle Lager Optionales Lager für die Wiederauffüllung. Wenn festgelegt, wird das gewählte Lager für die Wiederauffüllung eines Artikels herangezogen. M_WarehouseSource_ID
numeric(10)
Table
Qty Batch Size Chargengröße null null QtyBatchSize
numeric
Quantity




TAB: Einkauf

Beschreibung: Einkauf


Hilfe Im Register "Einkauf" legen Sie die Preisgestaltung und Richtlinien (Packmenge, UPC, Mindestbestellmenge) für jeden Artikel fest.


Artikel - Einkauf - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Business Partner Geschäftspartner Kennzeichnet einen Geschäftspartner Ein "Geschäftspartner" ist jemand, mit dem Sie interagieren. Geschäftspartner können z.B. Lieferanten, Kunden, Mitarbeiter oder Handelsvertreter sein. C_BPartner_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Quality Rating Qualitätseinstufung Methode zur Bewertung von Lieferanten. Die "Bewertung" zeigt an, wie ein Lieferant bewertet wird: Höherer Wert = bessere Beurteilung. QualityRating
numeric
Integer
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Current vendor Gegenwärtiger Lieferant Diesen Lieferanten für Bepreisung und Bestandsnachschub verwenden. Das Feld "Gegenwärtiger Lieferant" zeigt an, ob die Preise des Lieferanten verwendet und ob Artikel bei ihm bestellt werden. IsCurrentVendor
character(1) NOT NULL
Yes-No
UPC/EAN UPC/EAN (Barcode) Barcode - Produktidentifikation durch Universal Product Code UPC oder European Article Number EAN. Verwenden Sie dieses Feld, um den Barcode des Artikels in einer Barcodechiffrierung einzugeben: Codabar, Code 25, Code 39, Code 93, Code 128, UPC (A), UPC (E), EAN-13, EAN-8, ITF, ITF-14, ISBN, ISSN, JAN-13, JAN-8, POSTNET and FIM, MSI/Plessey und Pharmacode. UPC
character varying(20)
String
Currency Währung Die Währung für diesen Datensatz Das Feld "Währung" zeigt die in Belegen oder Berichten verwendete "Währung" an. C_Currency_ID
numeric(10)
Table Direct
List Price Listenpreis Listenpreis Der "Listenpreis" ist der offizielle Listenpreis in Belegwährung. PriceList
numeric
Costs+Prices
Price effective Preis gültig Tag ab dem der Preis gültig ist "Gültig ab" zeigt den Tag an ab dem der Preis gilt. So können Sie zukünftige Artikelpreise festlegen die dann am Stichtag in Kraft treten. PriceEffective
timestamp without time zone
Date
PO Price Einkaufspreis Preis basierend auf einer Bestellung Der "Bestellpreis" gibt den Preis eines bestellten Artikels an. PricePO
numeric
Costs+Prices
Royalty Amount Lizenzbetrag (Im Lieferumfang enthaltener) Betrag für Copyright u. Ä. null RoyaltyAmt
numeric
Amount
Last PO Price Letzter Einkaufspreis Letzter Einkaufspreis des Artikels Der letzte Einkaufspreis gibt den zuletzt bezahlten Preis (für den Einkauf) für diesen Artikel an. PriceLastPO
numeric
Costs+Prices
Last Invoice Price Letzter Rechnungspreis Der letzte Rechnungspreis des Artikels. "Letzter Rechnungspreis" gibt den zuletzt bezahlten Preis (Rechnungspreis) des Artikels an. PriceLastInv
numeric
Costs+Prices
UOM Maßeinheit Maßeinheit Die Maßeinheit bestimmt eine eindeutige (nicht monetäre) Maßeinheit C_UOM_ID
numeric(10)
Table Direct
Minimum Order Qty Mindestbestellmenge Mindestbestellmenge in Maßeinheiten. Zeigt an, dass mindestens diese Menge bestellt werden muss, z.B. wegen Vorgaben des Lieferanten. Order_Min
numeric
Quantity
Order Pack Qty Packungsgröße Der Umfang einer Packeinheit in Maßeinheiten, z.B. 5 Einheiten = eine Packeinheit. Die "Packeinheit" gibt die Anzahl von Einheiten des Artikels an, die sich in einer bestellbaren Packeinheit befinden. Order_Pack
numeric
Quantity
Promised Delivery Time Voraussichtliche Lieferzeit Zugesagte Anzahl Tage zwischen Auftrag und Lieferung Die "Voraussichtliche Lieferzeit" gibt die Tage zwischen Bestellung und zugesagtem Liefertermin eines Artikels an. DeliveryTime_Promised
numeric(10)
Integer
Actual Delivery Time Tatsächliche Lieferzeit Tatsächliche Tage zwischen Auftrag und Lieferung Die "Tatsächliche Lieferzeit" gibt die Tage an die zwischen Bestellung und Lieferung eines Artikels liegen. DeliveryTime_Actual
numeric(10)
Integer
Cost per Order Kosten pro Auftrag Fixkosten pro Auftrag Das Feld "Kosten pro Auftrag" zeigt die Fixkosten an, die bei der Bestellung des Artikels anfallen. CostPerOrder
numeric
Costs+Prices
Partner Product Key Artikelnr. Partner Artikelnummer des Geschäftspartners Die "Artikelnummer Partner" ist die Nummer, die der Geschäftspartner für diesen Artikel verwendet. Sie kann auf Bestellungen und Rechnungen gedruckt werden, wenn Sie die Artikelnummer ins Druckformat einfügen VendorProductNo
character varying(40) NOT NULL
String
Partner Category Partnerkategorie Artikelkategorie des Geschäftspartners Die Geschäftspartnerkategorie ist die von einem Geschäftspartner für diesen Artikel verwendete Kategorie. VendorCategory
character(30)
String
Manufacturer Hersteller Der Hersteller des Artikels Der Hersteller des Artikels. Sie können dieses Feld verwenden, wenn der Hersteller vom Lieferant oder Geschäftspartner abweicht. Manufacturer
character(30)
String
Discontinued Eingestellt Dieser Artikel ist nicht mehr verfügbar Das Feld "Eingestellt" zeigt einen Artikel an, der nicht mehr verfügbar ist. Discontinued
character(1)
Yes-No
Discontinued At Eingestellt am "Eingestellt am" zeigt das Datum der Einstellung des Artikels an. null DiscontinuedAt
timestamp without time zone
Date




TAB: Geschäftspartner

Beschreibung: Geschäftspartnerspezifische Informationen zum Artikel


Hilfe Bitte beachten Sie, dass manche Informationen nur als Referenz dienen! Die/Der/Das


Artikel - Geschäftspartner - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Business Partner Geschäftspartner Kennzeichnet einen Geschäftspartner Ein "Geschäftspartner" ist jemand, mit dem Sie interagieren. Geschäftspartner können z.B. Lieferanten, Kunden, Mitarbeiter oder Handelsvertreter sein. C_BPartner_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
String
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Partner Product Key Artikelnr. Partner Artikelnummer des Geschäftspartners Die "Artikelnummer Partner" ist die Nummer, die der Geschäftspartner für diesen Artikel verwendet. Sie kann auf Bestellungen und Rechnungen gedruckt werden, wenn Sie die Artikelnummer ins Druckformat einfügen VendorProductNo
character varying(30)
String
Partner Category Partnerkategorie Artikelkategorie des Geschäftspartners Die Geschäftspartnerkategorie ist die von einem Geschäftspartner für diesen Artikel verwendete Kategorie. VendorCategory
character varying(30)
String
Manufacturer Hersteller Der Hersteller des Artikels Der Hersteller des Artikels. Sie können dieses Feld verwenden, wenn der Hersteller vom Lieferant oder Geschäftspartner abweicht. Manufacturer
character varying(30)
String
Quality Rating Qualitätseinstufung Methode zur Bewertung von Lieferanten. Die "Bewertung" zeigt an, wie ein Lieferant bewertet wird: Höherer Wert = bessere Beurteilung. QualityRating
numeric
Number
Min Shelf Life % Mindesthaltbarkeit % Mindesthaltbarkeit in Prozent, bezogen auf das Mindesthaltbarkeitsdatum einer Artikelinstanz Mindesthaltbarkeit des Produkts mit Garantiedatumsinstanz. Wenn > 0, können Produkte mit einer Haltbarkeit ((Garantietage-Heute) / Garantietage), die weniger als die Mindesthaltbarkeit beträgt, nicht gewählt werden, bis "Alles anzeigen" gewählt wurde. ShelfLifeMinPct
numeric(10) NOT NULL
Integer
Min Shelf Life Days Mindesthaltbarkeit Tage Mindesthaltbarkeit in Tagen, bezogen auf das Mindesthaltbarkeitsdatum eines Artikels. Mindesthaltbarkeit des Artikels mit Garantiedatumsinstanz. Falls > 0 können Artikel mit einer Haltbarkeit, die weniger als die Mindesthaltbarkeit beträgt, nicht gewählt werden. Dazu muss "Alles anzeigen" eingestellt werden. ShelfLifeMinDays
numeric(10) NOT NULL
Integer
Is Manufacturer Ist Hersteller Ein Geschäftspartner hat die Rolle Hersteller. null IsManufacturer
character(1) NOT NULL
Yes-No




TAB: Preis

Beschreibung: Artikel Preisgestaltung


Hilfe Im Register "Artikel Preisgestaltung" werden Listen-, Standard- und Limitpreise jeder Preisliste angezeigt, in der ein Artikel enthalten ist.


Artikel - Preis - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Price List Version Version Preisliste Einzelne Version einer Preisliste Eine Preisliste kann verschiedene Versionen haben. Üblicherweise unterscheidet man die Versionen anhand der unterschiedlichen Gültigkeitszeiträume. M_PriceList_Version_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
List Price Listenpreis Listenpreis Der "Listenpreis" ist der offizielle Listenpreis in Belegwährung. PriceList
numeric NOT NULL
Costs+Prices
Standard Price Standardpreis Standardpreis Der "Standardpreis" ist der Standard- oder Normalpreis für einen Artikel der Preisliste PriceStd
numeric NOT NULL
Costs+Prices
Limit Price Preislimit Niedrigster Preis für einen Artikel Der "Limitpreis" ist der niedrigste Preis für einen Artikel in Preislistenwährung. PriceLimit
numeric NOT NULL
Costs+Prices




TAB: Download

Beschreibung: Verwaltung Artikeldownloads


Hilfe Verwaltung der Downloads für einen Artikel. Handelt es sich bei dem Artikel um einen Vermögenswert, so kann der Benutzer die Daten herunterladen.


Datei:Artikel - Download - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Client Client/Tenant for this installation. A Client is a company or a legal entity. You cannot share data between Clients. Tenant is a synonym for Client. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organization Organizational entity within client An organization is a unit of your client or legal entity - examples are store, department. You can share data between organizations. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Product Product, Service, Item Identifies an item which is either purchased or sold in this organization. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Name Name Alphanumeric identifier of the entity The name of an entity (record) is used as an default search option in addition to the search key. The name is up to 60 characters in length. Name
character varying(60) NOT NULL
String
Active Active The record is active in the system There are two methods of making records unavailable in the system: One is to delete the record, the other is to de-activate the record. A de-activated record is not available for selection, but available for reports.

There are two reasons for de-activating and not deleting records: (1) The system requires the record for audit purposes. (2) The record is referenced by other records. E.g., you cannot delete a Business Partner, if there are invoices for this partner record existing. You de-activate the Business Partner and prevent that this record is used for future entries.

IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Download URL Download URL URL of the Download files Semicolon separated list of URLs to be downloaded or distributed DownloadURL
character varying(120) NOT NULL
URL




TAB: Buchführung

Beschreibung: Buchführungsparameter festlegen


Hilfe Im Register "Buchführung" legen Sie die Standards zur Buchung von Auftragstransaktionen und Rechnungen fest, die diesen Artikel enthalten.


Artikel - Buchführung - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Accounting Schema Buchführungsschema Regeln der Buchführung Ein "Buchführungsschema" legt grundlegende Buchführungseinstellungen fest, wie z.B. die verwendete Kostenrechnungsart, die Währung und die Buchungsperiode. C_AcctSchema_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Product Asset Artikelanlagen Konto für "Artikelanlagen" (Bestand). Das Konto für "Artikelanlagen" wird zur Bewertung des Artikels im Bestand verwendet. P_Asset_Acct
numeric(10) NOT NULL
Account
Product Expense Artikelaufwand Konto für "Artikelaufwand" Das Konto "Artikelaufwand" wird zur Buchung von Aufwendungen verwendet, die mit einem Artikel zusammenhängen. P_Expense_Acct
numeric(10) NOT NULL
Account
Cost Adjustment Kostenanpassungen Konto für "Kostenanpassungen" die Artikel betreffen. Das Konto "Kostenanpassungen" wird zur Buchung von Artikelkostenanpassungen genutzt, z. B. für Einstandskosten. P_CostAdjustment_Acct
numeric(10)
Account
Inventory Clearing Verrechnung Lagerbestand Konto für "Verrechnung Lagerbestand" Das Konto "Verrechnung Lagerbestand" wird zur Verbuchung von zugeordneten Artikelaufwendungen verwendet, z.B. für Verbindlichkeitsrechnungen, zugeordnete Rechnungen. Verwenden Sie das Konto "Artikelaufwendungen" nicht, wenn Sie direkt zwischen dienstleistungs- und artikelbezogenen Kosten unterscheiden wollen. Der Saldo eines Verrechnungskontos und der Konten für die zeitliche Differenz zwischen Rechnungseingang und -ausgleich sollte Null betragen. P_InventoryClearing_Acct
numeric(10)
Account
Product COGS Umsatzaufwendungen Artikel Konto für "Umsatzaufwendungen Artikel" Das Konto "Umsatzaufwendungen Artikel" wird zur Buchung von Kosten verwendet, die mit einem Artikel zusammenhängen. P_COGS_Acct
numeric(10) NOT NULL
Account
Purchase Price Variance Abweichung Einkaufspreis Differenz zwischen Standardkosten und Einkaufpreis. Die "Abweichung Einkaufspreis" wird in der Plankostenrechnung verwendet. Sie spiegelt die Differenz zwischen Standardkosten und Bestellpreis wider. P_PurchasePriceVariance_Acct
numeric(10) NOT NULL
Account
Invoice Price Variance Abweichung Rechnungspreis Differenz zwischen Kosten und Rechnungspreis (IPV). Die "Abweichung Rechnungspreis" (IPV) spiegelt die Differenz zwischen aktuellen Kosten und Rechnungspreis wider. P_InvoicePriceVariance_Acct
numeric(10) NOT NULL
Account
Average Cost Variance Abweichung Durchschnittskosten Abweichung Durchschnittskosten "Abweichung Durchschnittskosten" wird in der gewichteten Durchschnittskostenrechnung zur Darstellung der Differenz verwendet, wenn Kosten für einen Negativbestand gebucht werden. P_AverageCostVariance_Acct
numeric(10)
Account
Trade Discount Received Erhaltene Rabatte Konto für "Erhaltene Rabatte". Das Konto "Erhaltene Rabatte" wird zur Verbuchung von Handelsrabatten aus Lieferantenrechnungen verwendet. P_TradeDiscountRec_Acct
numeric(10) NOT NULL
Account
Trade Discount Granted Gewährte Rabatte Konto für "Gewährte Rabatte". Das Konto "Gewährte Rabatte" wird zur Verbuchung von Handelsrabatten aus Vertriebsrechnungen verwendet. P_TradeDiscountGrant_Acct
numeric(10) NOT NULL
Account
Product Revenue Artikelertrag Konto für "Artikelertrag" (Verkaufsabrechnung). Das Konto "Artikelertrag" wird zur Verbuchung von Umsätzen, die mit einem Artikel erzielt wurden verwendet. P_Revenue_Acct
numeric(10) NOT NULL
Account
Work In Process Work In Process The Work in Process account is the account used Manufacturing Order null P_WIP_Acct
numeric(10)
Account
Floor Stock Floor Stock The Floor Stock account is the account used Manufacturing Order The Floor Stock is used for accounting the component with Issue method is set Floor stock into Bill of Material & Formula Window.

The components with Issue Method defined as Floor stock is acounting next way:

Debit Floor Stock Account Credit Work in Process Account

P_FloorStock_Acct
numeric(10)
Account
Method Change Variance Method Change Variance The Method Change Variance account is the account used Manufacturing Order The Method Change Variance is used in Standard Costing. It reflects the difference between the Standard BOM , Standard Manufacturing Workflow and Manufacturing BOM Manufacturing Workflow.

If you change the method the manufacturing defined in BOM or Workflow Manufacturig then this variance is generate.

P_MethodChangeVariance_Acct
numeric(10)
Account
Usage Variance Usage Variance The Usage Variance account is the account used Manufacturing Order The Usage Variance is used in Standard Costing. It reflects the difference between the Quantities of Standard BOM or Time Standard Manufacturing Workflow and Quantities of Manufacturing BOM or Time Manufacturing Workflow of Manufacturing Order.

If you change the Quantities or Time defined in BOM or Workflow Manufacturig then this variance is generate.

P_UsageVariance_Acct
numeric(10)
Account
Rate Variance Abweichung Gebührensatz Das Konto für "Abweichung Gebührensatz" wird für Arbeitsaufträge verwendet Die "Abweichung Gebührensatz" wird in der Plankostenrechnung verwendet. Sie spiegelt die Differenz zwischen Standard- und den Produktionskostenraten wieder. Die Abweichung wird erzeugt, wenn Sie die Standardraten ändern. P_RateVariance_Acct
numeric(10)
Account
Mix Variance Mix Variance The Mix Variance account is the account used Manufacturing Order The Mix Variance is used when a co-product received in Inventory is different the quantity expected P_MixVariance_Acct
numeric(10)
Account
Labor Labor The Labor account is the account used Manufacturing Order The Labor is used for accounting the productive Labor P_Labor_Acct
numeric(10)
Account
Burden Burden The Burden account is the account used Manufacturing Order The Burden is used for accounting the Burden P_Burden_Acct
numeric(10)
Account
Cost Of Production Cost Of Production The Cost Of Production account is the account used Manufacturing Order The Cost Of Production is used for accounting Non productive Labor P_CostOfProduction_Acct
numeric(10)
Account
Outside Processing Outside Processing The Outside Processing Account is the account used in Manufacturing Order The Outside Processing Account is used for accounting the Outside Processing P_OutsideProcessing_Acct
numeric(10)
Account
Overhead Overhead The Overhead account is the account used in Manufacturing Order null P_Overhead_Acct
numeric(10)
Account
Scrap Scrap The Scrap account is the account used in Manufacturing Order null P_Scrap_Acct
numeric(10)
Account




TAB: Transaktionen

Beschreibung: Die Transaktionen gelagerter Artikel


Hilfe Im Register "Transaktionen" werden alle für diesen Artikel vorgenommenen Transaktionen angezeigt.


Artikel - Transaktionen - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Inventory Transaction Bestandstransaktion null null M_Transaction_ID
numeric(10) NOT NULL
ID
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Attribute Set Instance Attributsatzinstanz Artikelattributsatzinstanz Die Werte der tatsächlichen Artikelattributinstanzen. Die Attribute einer Artikelebene werden auch auf Artikelebene festgelegt. M_AttributeSetInstance_ID
numeric(10) NOT NULL
Product Attribute
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Locator Lagerort Lagerort im Lager Das Feld "Lagerort" zeigt den Lagerort des Artikels innerhalb eines Lagers an. M_Locator_ID
numeric(10) NOT NULL
Locator (WH)
Movement Quantity Bewegungsmenge Menge des Artikels die bewegt wurde Die "Bewegte Menge" ist die Menge des Artikels, die bewegt/verschoben wurde. MovementQty
numeric NOT NULL
Quantity
Movement Date Bewegungsdatum Datum der Bestandsveränderung eines Artikels Das "Bewegungsdatum" ist das Datum, an dem ein Artikel dem Bestand hinzugefügt oder aus dem Bestand entfernt wurde - z.B. aufgrund einer Lieferung, einer Bestandsbewegung oder einem Wareneingang. MovementDate
timestamp without time zone NOT NULL
Date
Movement Type Bewegungsart Art der Bestandsbewegung Ein "Bewegungstyp" zeigt die Art der Warenbewegung an, z.B. eingehend, ausgehend, an Produktion, usw. MovementType
character(2) NOT NULL
List
Receipt Line Position Wareneingangsbeleg Position auf einem Wareneingangsbeleg null M_InOutLine_ID
numeric(10)
Search
Phys.Inventory Line Position der physischen Inventur Das Feld zeigt eine Position in einem Inventurbeleg an Das Feld "Position physische Inventur" zeigt eine Position im Inventurbeleg (falls vorhanden) für eine Transaktion an. M_InventoryLine_ID
numeric(10)
Search
Move Line Warenbewegungsposition Position eines Bestandsbewegungsbelegs Das Feld "Position Bewegung" bezeichnet eine Position im Bestandsbewegungsbeleg für diese Bewegung (falls vorhanden). M_MovementLine_ID
numeric(10)
Search
Production Line Produktionsposition Belegposition, die eine Produktion repräsentiert Das Feld "Produktion Position" zeigt eine Position im Produktionsbeleg einer Transaktion an (falls vorhanden). M_ProductionLine_ID
numeric(10)
Search
Project Issue Projekt Issue Projektsachverhalte, z.B. Material oder Arbeit. Durch die Zuordnung eines Sachverhalts zu einem Projekt wird ein "Projektsachverhalt" erzeugt. Sie können Lieferscheine, Zeit und Aufwand oder Bestand betrachten. C_ProjectIssue_ID
numeric(10)
Search




TAB: Übersetzung

Beschreibung: null


Hilfe null


Datei:Artikel - Übersetzung - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Language Sprache Sprache dieses Eintrags Im Feld "Sprache" wird die Sprache für Anzeige und Formatierung festgelegt AD_Language
character varying(6) NOT NULL
Table
Name Name Alphanumerischer Identifikator des Eintrags Der "Name" eines Eintrags wird zusätzlich zum Suchschlüssel als Standardsuchoption verwendet. Ein Name kann bis zu 60 Zeichen lang sein. Name
character varying(255) NOT NULL
String
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
String
Document Note Belegnotiz Zusatzinformationen zu einem Beleg In das Feld "Belegnotiz" können Sie zusätzliche Artikelinformationen eingeben. DocumentNote
character varying(2000)
String
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Translated Übersetzt Die Spalte wird übersetzt Das Optionsfeld "Übersetzt" zeigt an, ob eine Spalte übersetzt wird. IsTranslated
character(1) NOT NULL
Yes-No




TAB: Lagerort

Beschreibung: Wo befinden sich meine Einheiten?


Hilfe null


Artikel - Lagerort - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Attribute Set Instance Attributsatzinstanz Artikelattributsatzinstanz Die Werte der tatsächlichen Artikelattributinstanzen. Die Attribute einer Artikelebene werden auch auf Artikelebene festgelegt. M_AttributeSetInstance_ID
numeric(10) NOT NULL
Product Attribute
Locator Lagerort Lagerort im Lager Das Feld "Lagerort" zeigt den Lagerort des Artikels innerhalb eines Lagers an. M_Locator_ID
numeric(10) NOT NULL
Locator (WH)
Date last inventory count Datum der letzten Inventur Datum der letzten Inventur "Letzte Inventur" gibt den Zeitpunkt der letzten Inventur an. DateLastInventory
timestamp without time zone
Date
On Hand Quantity Verfügbare Menge Verfügbare Menge Die "Vorratsmenge" zeigt die verfügbare Menge eines Artikels an (Lagerbestand). QtyOnHand
numeric NOT NULL
Quantity
PO Quantity Bestellmenge Bestellte Menge Die "Auftragsmenge" zeigt die bestellte Menge des Artikels an. QtyOrdered
numeric NOT NULL
Quantity
On Order Quantity Auftragsmenge aktuell Auftragsmenge auf Bestellungen Die "Auftragsmenge" zeigt die momentan bestellte Menge des Artikels an. QtyReserved
numeric NOT NULL
Quantity




TAB: Umrechnung Maßeinheit

Beschreibung: null


Hilfe null


Artikel - Umrechnung Maßeinheit - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10)
Search
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
UOM Maßeinheit Maßeinheit Die Maßeinheit bestimmt eine eindeutige (nicht monetäre) Maßeinheit C_UOM_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
UoM To Maßeinheit Nach Zielmaßeinheit Die "Zielmaßeinheit" gibt die Zielmaßeinheit einer Umrechnung an. C_UOM_To_ID
numeric(10) NOT NULL
Table
Multiply Rate Faktor Der "Multiplikationsfaktor" mit dem ein Ausgangswert multipliziert wird um den Zielbetrag zu erhalten. Um den Ausgangswert in den Zielwert umzurechnen, wird der Ausgangswert mit dem Faktor multipliziert. Wenn Sie einen Multiplikationsfaktor eingeben, wird der Divisionsfaktor automatisch berechnet. MultiplyRate
numeric NOT NULL
Number
Divide Rate Divisor Der "Divisionsfaktor" durch den der Ausgangswert dividiert wird, um den Zielbetrag zu erhalten. Um den Ausgangswert in den Zielwert umzurechnen, wird der Ausgangswert durch den Divisionsfaktor dividiert. Wenn Sie einen Divisionsfaktor eingeben, wird der Multiplikationsfaktor automatisch berechnet. DivideRate
numeric NOT NULL
Number




TAB: Kosten

Beschreibung: null


Hilfe null


Artikel - Kosten - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Attribute Set Instance Attributsatzinstanz Artikelattributsatzinstanz Die Werte der tatsächlichen Artikelattributinstanzen. Die Attribute einer Artikelebene werden auch auf Artikelebene festgelegt. M_AttributeSetInstance_ID
numeric(10) NOT NULL
Product Attribute
Accounting Schema Buchführungsschema Regeln der Buchführung Ein "Buchführungsschema" legt grundlegende Buchführungseinstellungen fest, wie z.B. die verwendete Kostenrechnungsart, die Währung und die Buchungsperiode. C_AcctSchema_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Cost Type Kostenart Art der Kosten, z.B. Aktuell, Geplant, Zukünftig. Sie können mehrere Kostenarten festlegen. Für die Buchführung wird eine im Kontenschema ausgewählte Kostenart verwendet. M_CostType_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Cost Element Kostenelement Element der Artikelkosten null M_CostElement_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
Text
Active Aktiv Der Datensatz ist im System aktiv Es gibt zwei Methoden um Datensätze im System zu sperren: Eine Methode ist den Datensatz zu löschen. die andere ist es den Datensatz zu deaktivieren. Ein deaktivierter Datensatz kann nicht mehr ausgewählt werden, steht aber weiterhin in Berichten zur Verfügung. Es gibt zwei Gründe dafür einen Datensatz zu deaktivieren und nicht zu löschen: (1) Das System benötigt den Datensatz für Audits (2) Der Datensatz wird von anderen Datensätzen referenziert. Es ist z.B. nicht möglich einen Geschäftspartner zu löschen, wenn zu diesen Geschäftspartner Rechnungen vorliegen. In diesem Fall wird der Geschäftspartner deaktiviert und kann nicht mehr für zukünftige Vorgänge verwendet werden. IsActive
character(1) NOT NULL
Yes-No
Costing Method Kostenrechnungsmethode Gibt an, wie Kosten berechnet werden Die Kostenrechnungsmethode bestimmt wie Kosten berechnet werden (Standard, Mittelwert, LiFo, FiFo). Die Standardmethode wird auf der Ebene des Buchführungsschemas bestimmt und kann optional in der Artikelkategorie überschrieben werden. Die Kostenrechnungsmethode darf nicht mit den Einstellungen der Regeln für die Materialbewegungen in Widerspruch stehen, die ebenfalls in der Artikelkategorie definiert sind. CostingMethod
null
List
Current Cost Price Gegenwärtiger Kostenpreis Der gegenwärtig verwendete Kostenpreis. null CurrentCostPrice
numeric NOT NULL
Costs+Prices
Current Cost Price Lower Level Aktueller Kostenpreis Untergrenze "Aktueller Kostenpreis Untergrenze" zeigt die Komponentenkosten eines hergestellten Artikels auf dieser Ebene an. Die aktuelle Preisuntergrenze wird verwendet um die gesamten Kosten als Untergrenze für einen gefertigten Artikel zu bestimmen.Die aktuelle Preisuntergrenze wird immer berechnet. Der aktuelle Einstandspreis und Einstandspreisuntergrenze kann mit dem "Stückliste & Formel Kosten Detailbericht" geprüft werden. Die Summe aus Aktueller Einstandspreis + Aktuelle Einstandspreisuntergrenze entspricht den Gesamtkosten eines gefertigten Artikels. CurrentCostPriceLL
numeric
Costs+Prices
Future Cost Price Zukünftiger Kostenpreis null null FutureCostPrice
numeric
Costs+Prices
Future Cost Price Lower Level Zukünftiger Kostenpreis Untergrenze null null FutureCostPriceLL
numeric
Costs+Prices
Percent Prozent Prozentsatz Das Feld "Prozent" zeigt den verwendeten Prozentanteil an. Percent
numeric(10)
Integer
Current Quantity Aktuelle Menge Aktuelle Menge null CurrentQty
numeric NOT NULL
Quantity
Cost Frozen Gesperrte Kosten Zeigt eine Sperrung der Standardkosten an. null IsCostFrozen
character(1)
Yes-No
Accumulated Amt Kumulierter Betrag Gesamtbetrag Summer aller Beträge CumulatedAmt
numeric
Amount
Accumulated Qty Akkumulierte Menge Gesamtmenge Summe der Mengen CumulatedQty
numeric
Quantity
Processed Verarbeitet Der Beleg wurde verarbeitet Das Optionsfeld "Verarbeitet" zeigt an, ob ein Beleg verarbeitet wurde. Processed
null
Yes-No


Beiträge