Wareneingang (Fenster ID-184)

Aus iDempiere de
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Fenster: Wareneingang

Beschreibung: Lieferungen des Herstellers (Eingänge)

Hilfe: Im Fenster "Wareneingang" können Sie Material- oder Artikellieferungen eines Lieferanten eingeben. Lieferungen können manuell eingegeben oder aus einer Bestellung oder Lieferantenrechnung erzeugt werden.



TAB: Wareneingang

Beschreibung: Wareneingänge erfassen


Hilfe Im Register "Wareneingang" können Sie Lieferungen eines Lieferanten erzeugen, eingeben, verwalten und verarbeiten.


Wareneingang - Wareneingang - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Purchase Order Bestellung Bestellung Die Bestellung ist ein Kontrollbeleg. Die Bestellung ist vollständig, wenn die bestellte Menge mit der verschickten und berechneten Menge übereinstimmt. Wenn eine Bestellung geschlossen wird, werden nicht gelieferte Mengen (im Rückstand) storniert. C_Order_ID
numeric(10)
Search
Date Ordered Auftragsdatum Datum des Auftrags Kennzeichnet das Datum an dem Ware bestellt wurde. DateOrdered
timestamp without time zone
Date
RMA Freigabe Warenrückgabe Freigabe Warenrücksendung (RMA) Eine "RMA" kann für Retourenannahmen und zur Gutschrifterteilung erforderlich sein. M_RMA_ID
numeric(10)
Search
Document No Belegnr. Die Nummer des Belegs im Nummernkreis Die Belegnummer wird normalerweise vom System automatisch generiert und bestimmt den Belegtyp. Bei nicht gespeicherten Belegen wird eine vorläufige Nummer in "<>" angezeigt.

Falls der Belegtyp des Belegs keine automatische Belegnummernkreis definiert hat, bleibt das Feld bei neu erstellten Belegen leer. Das ist für Belege die normalerweise eine externe Belegnummer besitzen, wie etwa die Eingangsrechnung eines Lieferanten. Wenn Sie das Feld leer lassen, wird durch das System eine Belegnummer erzeugt. Der für diese Belegnummer verwendete Belegnummernkreis wird im Fenster "Nummernkreis verwalten" mit dem Namen "DocumentNo_<TableName>" definiert. TableName ist dabei der tatsächliche Name der Tabelle (z.B. C_Order).

DocumentNo
character varying(30) NOT NULL
String
Order Reference Referenznr. Kunde Eine Transaktionsnummer Ihres Geschäftspartners (Auftrag, Bestellung). Die "Auftragsnummer" eines Geschäftspartners ist die Auftragsnummer einer spezifischen Transaktion; häufig werden Bestellnummern vergeben, die zur leichteren Zuordnung auf Rechnungen gedruckt werden. Eine Standardnummer kann im Fenster "Geschäftspartner (Kunde)" festgelegt werden. POReference
character varying(20)
String
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
Text
Document Type Belegart Die Belegart oder die Bearbeitungsvorgaben für einen Beleg Die Belegart bestimmt den Belegnummernkreis und die Vorgaben für die Belegbearbeitung. C_DocType_ID
numeric(10) NOT NULL
Table
Movement Date Bewegungsdatum Datum der Bestandsveränderung eines Artikels Das "Bewegungsdatum" ist das Datum, an dem ein Artikel dem Bestand hinzugefügt oder aus dem Bestand entfernt wurde - z.B. aufgrund einer Lieferung, einer Bestandsbewegung oder einem Wareneingang. MovementDate
timestamp without time zone NOT NULL
Date
Account Date Buchungsdatum Buchungsdatum Das "Buchungsdatum" ist das Datum, das für Einträge des Hauptbuchkontos verwendet wird, wenn die Einträge aus diesem Beleg erzeugt werden. Es wird auch für jede Währungsumwandlung verwendet. DateAcct
timestamp without time zone NOT NULL
Date
Business Partner Geschäftspartner Kennzeichnet einen Geschäftspartner Ein "Geschäftspartner" ist jemand, mit dem Sie interagieren. Geschäftspartner können z.B. Lieferanten, Kunden, Mitarbeiter oder Handelsvertreter sein. C_BPartner_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Partner Location Partnerstandort Kennzeichnet die (Absender-)Adresse des Geschäftspartners Kennzeichnet den Standort des Geschäftspartners C_BPartner_Location_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
User/Contact Benutzer/Kontakt (Interner) Benutzer des Systems oder Kontakt eines Geschäftspartners Ein bestimmter "Benutzer" des Systems. Z.B. ein interner Kontakt oder ein Geschäftspartner. AD_User_ID
numeric(10)
Table Direct
Warehouse Lager Lager oder Servicepoint Ein "Lager" ist ein einzelnes Artikellager oder ein Standort an dem Dienstleistungen erbracht werden. M_Warehouse_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Priority Priorität Priorität eines Belegs Die "Priorität" zeigt die Priorität eines Belegs an. Diese kann hoch, mittel oder niedrig sein. PriorityRule
character(1) NOT NULL
List
Delivery Via Lieferung durch Versandart des Auftrags Die "Versandart" gibt an, auf welche Weise Artikel geliefert werden. Wird die Lieferung z.B. vom Empfänger abgeholt oder wird sie per Post, UPS etc. versendet? DeliveryViaRule
character(1) NOT NULL
List
Shipper Lieferart Methode oder Art der Warenlieferung Das Feld "Lieferart" kennzeichnet die Art der Warenlieferung M_Shipper_ID
numeric(10)
Table Direct
Company Agent Firmenvertreter Einkäufer oder Firmenvertreter Sachbearbeiter eines Belegs. Jeder Vertriebsbeauftragte muss ein intern gültiger Benutzer sein. SalesRep_ID
numeric(10)
Table
Delivery Rule Lieferart Bestimmt den Lieferzeitpunkt Das Feld "Lieferzeitpunkt" zeigt den Versandzeitpunkt einer Lieferung an. Soll der Auftrag z.B. versendet werden wenn der gesamte Auftrag vollständig, der Artikel lieferbar ist oder sofort, wenn die Artikel verfügbar/erhältlich werden? DeliveryRule
character(1) NOT NULL
List
Freight Cost Rule Frachtkostenberechnung Methode zur Berechnung von Frachtkosten Das Feld "Frachtkostenberechnung" zeigt an, wie Frachtkosten berechnet werden. FreightCostRule
character(1) NOT NULL
List
Freight Amount Frachtbetrag Frachtkosten Das Feld "Frachtkosten" zeigt den Betrag für Fracht in der Belegwährung an. FreightAmt
numeric
Amount
Charge Aufwand/Ertrag Direktbuchung Zusätzlicher Aufwand oder Ertrag zu diesem Beleg Das Feld "Aufwand/Ertrag" gibt die Art zusätzlicher Kosten an, z.B. Handling, Fracht oder Wiederauffüllung. C_Charge_ID
numeric(10)
Table
Charge amount Betrag Aufwand/Ertrag Betrag des anfallenden Aufwands oder Ertrags (Kosten, Gebühren, etc.) Das Feld "Betrag Aufwand/Ertrag" zeigt den Betrag zusätzlicher Kosten oder Gebühren an. ChargeAmt
numeric
Amount
Drop Shipment Direktlieferung Bei einer "Direktlieferung" liefert der Hersteller direkt an den Kunden. Eine "Direktlieferung" verursacht weder Reservierungen noch Lagerbewegungen, da die Lieferung direkt aus dem Lager eines Lieferanten erfolgt. Die Lieferung vom Lieferanten zum Kunden muss bestätigt werden. IsDropShip
character(1)
Yes-No
Drop Shipment Partner Direktlieferung Partner Geschäftspartner an den geliefert wird Wenn dieses Feld frei bleibt, geht die Lieferung direkt an den Geschäftspartner. DropShip_BPartner_ID
numeric(10)
Table
Drop Shipment Location Direktlieferung Standort Standort des belieferten Geschäftspartners null DropShip_Location_ID
numeric(10)
Table
Drop Shipment Contact Direktlieferung Kontakt Kontaktperson des belieferten Geschäftspartners null DropShip_User_ID
numeric(10)
Table
Create lines from Position(en) erstellen aus Prozess der Positionen eines bestehenden Belegs in einem anderen Beleg neu erstellt Der Vorgang "Position/en erstellen aus" erstellt die Position/en eines neuen Belegs aus Informationen eines alten Belegs. CreateFrom
character(1)
Button
Generate Invoice from Receipt Rechnung aus Lieferschein erzeugen Erstellen Sie eine Rechnung aus diesem Wareneingangsbeleg und bearbeiten Sie diese. Der Wareneingangsbeleg sollte vollständig und korrekt sein. Das Erzeugen einer Rechnung aus einem Wareneingangsbeleg erzeugt eine zum Wareneingangsbeleg passende Rechnung und ordnet sie zu. Sie können die Belegnummer nur manuell festlegen, wenn die Rechnungsbelegart dies zulässt. GenerateTo
character(1)
Button
Project Projekt Finanzprojekt Ein "Projekt" dient der Nachverfolgung und Kontrolle interner oder externer Vorgänge. C_Project_ID
numeric(10)
Table Direct
Activity Aktivität Geschäftsaktivität Eine "Aktivität" zeigt die Aufgaben zur Ausschöpfung des aktivitätsbasierten Kostenrahmens an C_Activity_ID
numeric(10)
Table Direct
Campaign Kampagne Marketingkampagne Eine "Kampagne" ist ein eindeutiges Marketingprogramm. Projekte können mit einer zuvor definierten Marketingkampagne verknüpft werden. Dann können Berichte auf Basis einer spezifischen Kampagne verfasst werden. C_Campaign_ID
numeric(10)
Table Direct
Trx Organization Transaktionsorganisation Durchführende oder auslösende Organisation Die Organisation, die diese Transaktion durchführt oder - für eine andere Organisation - auslöst. Die besitzende Organisation muss nicht die durchführende Organisation sein. Dies kann aber bei zentralisierten Services oder Transaktionen zwischen Organisationen der Fall sein. AD_OrgTrx_ID
numeric(10)
Table
User List 1 Benutzerliste 1 Benutzerdefiniertes Listenelement #1 Das benutzerdefinierte Element zeigt die optionalen Buchungskonten an, die für eine Kontenkombination definiert sind. User1_ID
numeric(10)
Table
User List 2 Benutzerliste 2 Benutzerdefiniertes Listenelement #2 Das benutzerdefinierte Element zeigt die optionalen Buchungskonten an, die für eine Kontenkombination definiert sind. User2_ID
numeric(10)
Table
Movement Type Bewegungsart Art der Bestandsbewegung Ein "Bewegungstyp" zeigt die Art der Warenbewegung an, z.B. eingehend, ausgehend, an Produktion, usw. MovementType
character(2) NOT NULL
List
Create Confirmation Bestätigung erstellen Erstellen Sie eine Bestätigung für den Beleg Die erzeugten Bestätigungen müssen bearbeitet (bestätigt) werden, bevor Sie den Beleg weiter bearbeiten können CreateConfirm
character(1)
Button
In Transit In Transit Bewegung ist in Transit Warenbewegungen ist in Transit - geliefert aber nicht erhalten. Der Vorgang ist abgeschlossen, wenn bestätigt. IsInTransit
character(1) NOT NULL
Yes-No
Date received Eingangsdatum Eingangsdatum des Artikels Das "Eingangsdatum" zeigt das Lieferdatum des Artikels an. DateReceived
timestamp without time zone
Date
Document Status Belegstatus Derzeitiger Status des Belegs. Der "Belegstatus" zeigt den derzeitigen Status eines Belegs an. Wenn Sie den Belegstatus ändern möchten, nutzen Sie bitte das Feld "Belegaktion". DocStatus
character(2) NOT NULL
List
Process Shipment Lieferungen verarbeiten Lieferung/Wareneingang verarbeiten (Bestand aktualisieren). Die Verarbeitung der Lieferung/des Wareneingangs erhöht/vermindert den Bestand und markiert Artikel als geliefert/eingegangen. DocAction
character(2) NOT NULL
Button
In Dispute Strittig Beleg ist strittig Beleg ist strittig. Für genauere Informationen stellen Sie bitte eine Anfrage. IsInDispute
character(1) NOT NULL
Yes-No
Posted Verbucht Buchungsstatus Das Feld "Gebucht" kennzeichnet den Status der Erzeugung von Hauptbuchpositionen Posted
character(1) NOT NULL
Button




TAB: Position Wareneingangsbeleg

Beschreibung: Lieferposition


Hilfe Im Register "Lieferposition" legen Sie die einzelnen Elemente einer Lieferung fest.


Wareneingang - Position Wareneingangsbeleg - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Receipt Empfang Wareneingangsbeleg Wareneingangsquittung. M_InOut_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Purchase Order Line Position Bestellung Position Bestellung Die Position Bestellung kennzeichnet eine bestimmte Position auf einer Bestellung. C_OrderLine_ID
numeric(10)
Table Direct
Line No Positionsnr. Eine einzelne Belegposition Das Feld "Positionsnummer" zeigt eine einzelne Belegposition an. Die Positionsnummer bestimmt die Anzeigereihenfolge von Belegpositionen. Line
numeric(10) NOT NULL
Integer
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10)
Search
Attribute Set Instance Attributsatzinstanz Artikelattributsatzinstanz Die Werte der tatsächlichen Artikelattributinstanzen. Die Attribute einer Artikelebene werden auch auf Artikelebene festgelegt. M_AttributeSetInstance_ID
numeric(10)
Product Attribute
Locator Lagerort Lagerort im Lager Das Feld "Lagerort" zeigt den Lagerort des Artikels innerhalb eines Lagers an. M_Locator_ID
numeric(10)
Locator (WH)
Charge Aufwand/Ertrag Direktbuchung Zusätzlicher Aufwand oder Ertrag zu diesem Beleg Das Feld "Aufwand/Ertrag" gibt die Art zusätzlicher Kosten an, z.B. Handling, Fracht oder Wiederauffüllung. C_Charge_ID
numeric(10)
Table Direct
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
Text
Quantity Menge Die eingegebene "Menge" basiert auf der ausgewählten Maßeinheit. Die eingegebene "Menge" wird in die Basismaßeinheit des Artikels umgerechnet. QtyEntered
numeric NOT NULL
Quantity
UOM Maßeinheit Maßeinheit Die Maßeinheit bestimmt eine eindeutige (nicht monetäre) Maßeinheit C_UOM_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Movement Quantity Bewegungsmenge Menge des Artikels die bewegt wurde Die "Bewegte Menge" ist die Menge des Artikels, die bewegt/verschoben wurde. MovementQty
numeric NOT NULL
Quantity
Picked Quantity Packmenge null null PickedQty
numeric
Quantity
Target Quantity Sollmenge Sollmenge Warenbewegung Menge, die der Empfänger erhalten soll. TargetQty
numeric
Quantity
Confirmed Quantity Bestätigte Menge Bestätigung über den Empfang einer (gelieferten) Menge. Bestätigung über den Empfang einer (gelieferten) Menge. ConfirmedQty
numeric
Quantity
Scrapped Quantity Verworfene Menge Aus Gründen der Qualitätssicherung als "Ausschuss" deklarierte Menge. null ScrappedQty
numeric
Quantity
Project Projekt Finanzprojekt Ein "Projekt" dient der Nachverfolgung und Kontrolle interner oder externer Vorgänge. C_Project_ID
numeric(10)
Table Direct
Activity Aktivität Geschäftsaktivität Eine "Aktivität" zeigt die Aufgaben zur Ausschöpfung des aktivitätsbasierten Kostenrahmens an C_Activity_ID
numeric(10)
Table Direct
Project Phase Projektphase Phase eines Projekts null C_ProjectPhase_ID
numeric(10)
Table Direct
Project Task Projektaufgabe Aktuelle Projektaufgabe einer Phase Eine "Projektaufgabe" ist eine Aufgabe, die in einer Projektphase erledigt werden soll. C_ProjectTask_ID
numeric(10)
Table Direct
Campaign Kampagne Marketingkampagne Eine "Kampagne" ist ein eindeutiges Marketingprogramm. Projekte können mit einer zuvor definierten Marketingkampagne verknüpft werden. Dann können Berichte auf Basis einer spezifischen Kampagne verfasst werden. C_Campaign_ID
numeric(10)
Table Direct
Trx Organization Transaktionsorganisation Durchführende oder auslösende Organisation Die Organisation, die diese Transaktion durchführt oder - für eine andere Organisation - auslöst. Die besitzende Organisation muss nicht die durchführende Organisation sein. Dies kann aber bei zentralisierten Services oder Transaktionen zwischen Organisationen der Fall sein. AD_OrgTrx_ID
numeric(10)
Table
User List 1 Benutzerliste 1 Benutzerdefiniertes Listenelement #1 Das benutzerdefinierte Element zeigt die optionalen Buchungskonten an, die für eine Kontenkombination definiert sind. User1_ID
numeric(10)
Table
User List 2 Benutzerliste 2 Benutzerdefiniertes Listenelement #2 Das benutzerdefinierte Element zeigt die optionalen Buchungskonten an, die für eine Kontenkombination definiert sind. User2_ID
numeric(10)
Table




TAB: Bestätigungen

Beschreibung: Optionale Bestätigungen für Wareneingangspositionen


Hilfe Mengen sind in der Lagermaßeinheit angegeben!


Datei:Wareneingang - Bestätigungen - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Receipt Line Position Wareneingangsbeleg Position auf einem Wareneingangsbeleg null M_InOutLine_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Ship/Receipt Confirmation Bestätigung Versand/Wareneingang Wareneingangs- oder Empfangsbestätigung. Bestätigung für Lieferung oder Wareneingang, erstellt aus dem entsprechenden Beleg. M_InOutConfirm_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Ship/Receipt Confirmation Line Position der Versand-/Wareneingangs-Bestätigung Position einer Liefer-/Wareneingangsbestätigung Bestätigungsdetails M_InOutLineConfirm_ID
numeric(10) NOT NULL
ID
Confirmation No Bestätigungsnr. Bestätigungsnummer null ConfirmationNo
character varying(20)
String
Target Quantity Sollmenge Sollmenge Warenbewegung Menge, die der Empfänger erhalten soll. TargetQty
numeric NOT NULL
Quantity
Confirmed Quantity Bestätigte Menge Bestätigung über den Empfang einer (gelieferten) Menge. Bestätigung über den Empfang einer (gelieferten) Menge. ConfirmedQty
numeric NOT NULL
Quantity
Difference Differenz Differenzmenge null DifferenceQty
numeric
Quantity
Scrapped Quantity Verworfene Menge Aus Gründen der Qualitätssicherung als "Ausschuss" deklarierte Menge. null ScrappedQty
numeric
Quantity
Description Beschreibung Optionale Kurzbeschreibung des Datensatzes Eine Beschreibung ist auf 255 Zeichen begrenzt. Description
character varying(255)
String




TAB: Zugeordnete Bestellungen

Beschreibung: Der Wareneingangsposition zugeordnete Bestellpositionen


Hilfe null


Wareneingang - Zugeordnete Bestellungen - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Receipt Line Position Wareneingangsbeleg Position auf einem Wareneingangsbeleg null M_InOutLine_ID
numeric(10)
Search
Document No Belegnr. Die Nummer des Belegs im Nummernkreis Die Belegnummer wird normalerweise vom System automatisch generiert und bestimmt den Belegtyp. Bei nicht gespeicherten Belegen wird eine vorläufige Nummer in "<>" angezeigt.

Falls der Belegtyp des Belegs keine automatische Belegnummernkreis definiert hat, bleibt das Feld bei neu erstellten Belegen leer. Das ist für Belege die normalerweise eine externe Belegnummer besitzen, wie etwa die Eingangsrechnung eines Lieferanten. Wenn Sie das Feld leer lassen, wird durch das System eine Belegnummer erzeugt. Der für diese Belegnummer verwendete Belegnummernkreis wird im Fenster "Nummernkreis verwalten" mit dem Namen "DocumentNo_<TableName>" definiert. TableName ist dabei der tatsächliche Name der Tabelle (z.B. C_Order).

DocumentNo
character varying(30)
String
Transaction Date Trx/Belegdatum Belegdatum Das "Transaktionsdatum" ist das Datum einer Transaktion, d.h. zumeist ein Belegdatum oder ein Rechnungsdatum. DateTrx
timestamp without time zone NOT NULL
Date
Purchase Order Line Position Bestellung Position Bestellung Die Position Bestellung kennzeichnet eine bestimmte Position auf einer Bestellung. C_OrderLine_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Invoice Line Rechnungsposition Detail Rechnungsposition Das Feld "Rechnungsposition" gibt eine einzelne Rechnungsposition an. C_InvoiceLine_ID
numeric(10)
Search
Quantity Menge Menge Das Feld "Menge" kennzeichnet die Anzahl eines bestimmten Artikels/Gegenstands für diesen Beleg. Qty
numeric NOT NULL
Quantity
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10)
Search




TAB: Zugeordnete Rechnungen

Beschreibung: Der Wareneingangsposition zugeordnete Rechnungen


Hilfe null


Wareneingang - Zugeordnete Rechnungen - Fenster (iDempiere 1.0.0).png



Folgende Felder werden in der Standardmaske angezeigt:


Original Name (englisch) Name (deutsch) Beschreibung Hilfe Technische Daten
Client Mandant Mandant für diese Installation Ein "Mandant" ist eine Firma oder eine juristische Person. Mandanten können keine Daten teilen/nicht gemeinsam auf Daten zugreifen. AD_Client_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Organization Organisation Organisatorische Einheit innerhalb des Mandanten Eine "Organisation" ist die Geschäftseinheit eines Mandanten oder eine juristische Person, z.B. ein Geschäft oder eine Abteilung. Organisationen können gemeinsam auf Daten zugreifen, bzw. die Daten gemeinsam verwenden. AD_Org_ID
numeric(10) NOT NULL
Table Direct
Receipt Line Position Wareneingangsbeleg Position auf einem Wareneingangsbeleg null M_InOutLine_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Document No Belegnr. Die Nummer des Belegs im Nummernkreis Die Belegnummer wird normalerweise vom System automatisch generiert und bestimmt den Belegtyp. Bei nicht gespeicherten Belegen wird eine vorläufige Nummer in "<>" angezeigt.

Falls der Belegtyp des Belegs keine automatische Belegnummernkreis definiert hat, bleibt das Feld bei neu erstellten Belegen leer. Das ist für Belege die normalerweise eine externe Belegnummer besitzen, wie etwa die Eingangsrechnung eines Lieferanten. Wenn Sie das Feld leer lassen, wird durch das System eine Belegnummer erzeugt. Der für diese Belegnummer verwendete Belegnummernkreis wird im Fenster "Nummernkreis verwalten" mit dem Namen "DocumentNo_<TableName>" definiert. TableName ist dabei der tatsächliche Name der Tabelle (z.B. C_Order).

DocumentNo
character varying(30)
String
Transaction Date Trx/Belegdatum Belegdatum Das "Transaktionsdatum" ist das Datum einer Transaktion, d.h. zumeist ein Belegdatum oder ein Rechnungsdatum. DateTrx
timestamp without time zone NOT NULL
Date
Invoice Line Rechnungsposition Detail Rechnungsposition Das Feld "Rechnungsposition" gibt eine einzelne Rechnungsposition an. C_InvoiceLine_ID
numeric(10) NOT NULL
Search
Quantity Menge Menge Das Feld "Menge" kennzeichnet die Anzahl eines bestimmten Artikels/Gegenstands für diesen Beleg. Qty
numeric NOT NULL
Quantity
Product Artikel Artikel, Dienstleistung, Gegenstand Kennzeichnet einen Artikel der von dieser Organisation eingekauft oder verkauft wird. M_Product_ID
numeric(10)
Search


Beiträge